Minicontainer

MiniContainer
was ist das!

MiniContainer Typen 1,0 / 0,7 / 0,5 m³

Das Problem

Abfall = Abfall–sicher nicht!
Abfall = Rohstoff – ja sicher!

Der „Abfall“ ändert seit einigen Jahren seine Grundeigenschaft. Von einem meist materiellen Gut, dessen sich der Mensch entledigen möchte hat er sich in vielen Bereichen zu einem Grundstoff gewandelt, der künftig an die Stelle natürlicher Rohstoffe treten könnte. Für viele weitere wertvolle Stoffe, die auch heute noch „Abfall“ im alten Sinne sind, wird sich die Wandlung zum Rohstoff noch einstellen müssen.

Damit dies möglich ist muss Abfall nach seinen Eigenschaften getrennt vorhanden sein.
Für die Abfallströme der Bauwirtschaft, immerhin ca. 500 Mio. to jährlich in Deutschland, gibt es zwei grundlegend verschiedene Strategien im Umgang mit ihnen: einerseits, die gemischte Erfassung, technische Behandlung und anschließende Separierung in technischen Anlagen. Andererseits die getrennte Erfassung, die auf separater Erfassung, Haltung und Verwertung anfallender Abfälle setzt.

Wir setzen seit Jahren auf den zweiten Weg. Er ist strukturell einfacher, setzt schon am Entstehungsort von Abfällen an, kommt mit weniger Energieaufwand aus und strebt eine möglichst hohe stoffliche Verwertung von Abfällen ohne technischen Aufwand an.

Zunehmendes Umweltbewusstsein, knapper werdende Rohstoffressourcen und nicht zuletzt steigende Entsorgungskosten erfordern ein Umdenken bei der Abfallentsorgung -  wir sind auf diesem Weg!

Die Lösung

Mit unserem MiniContainerSystem lösen wir die Entsorgung der nicht mehr benötigten Stoffe. Aus den bisher vermischten "Abfällen" werden getrennt erfasste Wertstoffe. Diese Wertstoffe können größtenteils dem Recycling und somit der Wiederverwertung zugeführt werden, was wiederum die Entsorgungsgebühren reduziert. Neben der Entsorgung der Materialien liefern wir auch die für den Bau benötigten Baustoffe gleich mit.

Da die MiniContainer mit Spezialfahrzeugen geliefert werden und mittels eines Auslegers abgestellt bzw. Baustoffe gekippt werden, sind Hindernisse wie kleine Mauern, bereits abgestellte Paletten o. ä. Vergangenheit.

Was ist vor der containerbestellung
zu beachten?

  • Ordern Sie Container, bevor Sie mit der Arbeit beginnen, sonst fassen Sie alles zweimal an!
  • Welche Menge an Abfall habe ich voraussichtlich zu entsorgen? (rechnen Sie vorsorglich +20% Volumen)
  • Besteht der Abfall aus überwiegend einer Materialart oder sind es mehrere Materialsorten?
  • Sind die Materialien noch getrennt oder liegt schon alles vermischt auf einem Haufen? Wie groß muss der Container sein? Falls Sie unsicher sind, ermitteln Sie die Abmessungen von Räumen, Flächen, Haufwerken und geben uns diese Maße durch.
  • Wieviel Platz steht für einen Conainer zur Verfügung? Länge x Breite
  • Wie groß darf der Container sein? Länge x Breite
  • Reicht die Zufahrt zu meinem Grundstück aus, um einen Container zu stellen?
  • Lassen sich die Türen noch öffnen?
  • Wo genau kann der Container stehen?
  • Ist der Untergrund des Standortes geeignet?
  • Wie können Beschädigungen am Containerstellplatz vermieden werden?
  • Darf ich den Container auf einem öffentlichen Parkplatz, Gehsteig, Stellplatz etc. abstellen?

HINWEIS ZUR
BELADUNG!

  • Containerinhalt darf 8,0 to. nicht überschreiten
  • Maximal randhohe Beladung
  • Böden nicht im Container stampfen (verdichten)

Bei der Bestellung abweichenden Beladung, Mitteilung an die Disposition unter

0 28 41 - 98 20 12